Die schockierende Wahrheit über die männliche Potenz

insomnia

Wie ein Pflanzenextrakt in der richtigen Dosierung in nur 24 Minuten das Problem lösen kann wo Chemie und Spritzen versagen

Als ein hochumstrittenes Medikament vor 15 Jahren auf den Markt kam, revolutionierte diese blaue Wunderpille das Liebesleben von vielen Menschen. In einer Welt wo ‘keinen hochbekommen’ selbst Ehen scheitern lies, war Viagra die einzige Hoffnung.

Aber irgendetwas lief schief. Über 500 Patienten starben im ersten Jahr als Viagra auf dem Markt war aufgrund der Nebenwirkungen, 500 weitere Menschen erlitten Herzinfarkte. Seien wir ehrlich: wenn Männer eine Pille vor dem Sex nehmen müssen um überhaupt ihre Partnerin zu befriedigen, macht das die Vorfreude der Partnerin zunichte. Eine Frau möchte geliebt werden, sie möchte begehrt werden, in jeder Art und Weise. Sie möchte das ihr Partner ein wildes Biest ist, dass hungrig nach ihr ist… und sie möchte das nur sie dies in ihrem Partner auslösen kann.

Einige Forscher glauben das die Menschheit bald ausgelöscht ist… (und die Männer sind schuld!)

2Aber nicht durch Seuchen, Katastrophen oder Kriege, sondern durch unser immer schwächer werdendes Fortpflanzungsvermögen. In 1920 produzierte ein normaler Mann knapp 100 Millionen Spermien pro Milliliter Sperma. 1990 war diese Zahl schon auf 66 Millionen gesunken (um mehr als ein Drittel!) und heute? Heute hat ein normaler Mann nur durchschnittlich 5 Millionen, also 95% weniger als vor 100 Jahren, Spermien.

 

Diese Entwicklungen sind sehr real und erschreckend. Männer sind Mitten am Tag schon müde, können schlecht schlafen. Das war nicht immer so. Dieser Zustand ist eine sehr ernste Entwicklung in unserer Gesellschaft… und es wird immer schlimmer.

Es gibt 4 große Problembereiche die sich verschlimmern wenn ein Mann altert:

  • Verschlechterung und oft Verlust der Potenz
  • Schnellere Erschöpfung obwohl genug Regeneration vorhanden
  • Schneller Verlust von Muskelmasse
  • Weniger männliches Hormon und damit auch weniger Verlangen nach Sex

Mehr und mehr Männer merken langsam, dass die Blaue Pille nicht mehr ausreicht und das das Problem tiefer liegt. Dann greifen viele Männern zu Hormonersatztherapien wo künstliche Hormone in den Körper gespritzt werden, was zu extremen Nebenwirkungen (Schrumpfhoden) führen kann.

Warum Männer ab 35 nach und nach zu Frauen werden, ohne dass sie es merken…

Wenn ein Mann ungefähr 35 Jahre alt ist, beginnt sein Testosteronspiegel zu sinken. Der Körper produziert weniger männliche Hormone. Dies ist von der Natur so vorgesehen und ist in der Vergangenheit nicht zum Problem geworden.

In unserer heutigen Zeit jedoch verstärkt sich dieser Effekt. Plastik (insbesondere Plastikflaschen, Frischhaltefolien etc) enthalten sogenannte Phtalate die die Produktion von Testosteron erschweren und die Produktion von weiblichen Hormonen (Östrogenen) begünstigen. Dazu kommt, dass unser heutiger Lebensstil viel stressiger ist, als der von vor 50 Jahren. All diese Faktoren begünstigen den Abbau von Testosteron.

Die Systeme von wenig oder schwindendem Testosteron lassen sich einfach erkennen:

  • weniger Verlangen nach Sex
  • schlechtere sexuelle Leistung (Erektionen, zu früh Kommen)
  • häufige Müdigkeit, wenig Elan
  • Schlafprobleme
  • Weniger Muskelmasse
  • Erhöhte Fettmasse in der Bauchgegend
  • Erhöhter Haarausfall

Was ist Testosteronmangel eigentlich? Unser 8-Minuten-Crashkurs

15 Anzeichen für Testosteronmangel

Sie können ganz einfach zu Hause testen, ob Sie eventuell an Testosteronmangel leiden. Hierzu haben wir ein kleines eBooklet erstellt das Sie hier kostenfrei und ohne Angabe von Emailadresse herunterladen können.

ebookdownload

Bei Klick wird das .pdf Dokument heruntergeladen.

Die seltene Pflanze die die Testosteronproduktion des Körpers um das vielfache erhöht

3

Forscher fanden vor einigen Jahren eine Pflanze mit dem Namen Tribulus Terrestris. Diese Pflanze ist sehr selten, erhöht aber in der richtigen Anwendung den Pegel des freien Testosterons im männlichen Körper.

Die Einnahme von Tribulus verringert ausserdem das Cortisol, ein Stoff der die Testosteronausschüttung hemmt.

Warum ist Tribulus Terrestris nicht mehr bekannt? Das Problem ist, dass die Herstellung sehr aufwändig ist und die Pflanzen schwierig zu züchten sind. Daher gibt es nur wenige Produzenten die wirklich hochwertige Pflanzen mit einem hohen Wirkstoffgehalt produzieren. Daher sind Präparate mit Tribulus Terrestris als Basis teuer. Die große Pharmaindustrie schreckt vor der industriellen Produktion solcher Mittel zurück, da die Kosten zu hoch und die Gewinnmargen zu niedrig sind. Es ist einfacher billige chemische Produkte herzustellen, auch wenn diese viele Nebenwirkungen haben.

Warum besonders Profis auf dieses Mittel schwören

4In der Entertainmentindustrie ist Ciavil schon längst Standard und wird von fast jedem männlichen Darsteller verwendet. Viele chemische Pillen (besonders die berühmte “Blaue Pille”) haben viele ernste Nebenwirkungen, speziell wenn sie über längere Zeit genutzt werden. Mittel auf Tribulus-Basis stellen dort eine echte Alternative dar.

Erfahrungen von Anwendern zeigen, dass Ciavil:

  • die sexuelle Ausdauer und Erektionen erhöht
  • das sexuelle Verlangen erhöht damit “Mann” immer bereit ist
  • der Muskelaufbau verbessert wird
  • das Energielevel erhöht wird und man mehr leisten kann

Ciavil gibt es seit einigen Wochen in Deutschland, allerdings war das Mittel nach der zweiten Woche bereits ausverkauft. Die Produktion ist aufwändig und langwierig, sodass die nie viel Ware auf Lager ist. Hier können Sie das Produkt auf der offiziellen Herstellerseite kaufen: Offizieller Hersteller

Studien nach der Behandlung

statsStudien zeigen, dass nach 60 Tagen die Leistungsfähigkeit der Verwender nach Selbstauskunft stark gestiegen ist. Dies ist ein weiterer Beweis dafür, dass die sexuelle Leistungsfähigkeit zum Großteil vom verfügbaren Testosteron im Körper bestimmt wird.

Gefahren von geringem Testosteron

testostatsWeitere Studien aus Brasilien haben herausgefunden, dass geringe Testosteronwerte im Blut sich nicht nur auf die sexuelle Leistungsfähigkeit auswirkten (wenig Testosteron bedeutet u.a. weniger Erektionen), sondern auch auf den Herzkreislauf. Patienten mit weniger Testosteron haben eine höhere Chance an Herzrhythmusstörungen zu erkranken.

5

No votes yet.
Please wait...
Frank ist leitender Redakteur für die Bereiche Gesundheit, Fitness sowie Liebe- und Beziehungen. Seit mehreren Jahren ist er aktiv als Lifestyle-Coach tätig und hat schon hunderten Männern mit der Bewältigung ihrer Probleme geholfen.

17 Comments

  1. Michael

    31. Oktober 2014 at 11:33

    Sehr guter Artikel, regt zum Denken an.
    Ich trinke persönlich schon seit Jahren nichts mehr aus Plastikflaschen da die Weichmacher dort drin Östrogene enthalten und damit das Testosteron neutralisieren. Zusätzlich supplementiere ich mit Testoboostern. Den Unterschied merkt man direkt.

    • Christian

      13. November 2014 at 8:21

      Hallo Michael, welche Testobooster nimmst du?
      Danke

      • Michael

        13. November 2014 at 15:06

        Hallo Christian! Habe die Testobooster von USP Labs und PVL benutzt. Von USP habe Herzrasen und Schwindel bekommen und der von PVL hat überhaupt nichts gebracht. Nehme nun seit etwa zwei Wochen Ciavil was bis jetzt sehr vielversprechend ist. Aber ich möchte das mal einen kompletten Monat durchnehmen und dann erst mein richtiges Fazit abgeben.

  2. Franco

    8. November 2014 at 0:29

    Hallo zusammen, Ich habe vor einiger Zeit von meinem Arzt die berühmte Blaue Pille verschrieben bekommen, aber leider vertrage ich die Nebenwirkungen nicht, auch wenn die eigentliche Wirkung gut ist. Meinst du Ich kann das Ciavil als Ersatz nehmen?

  3. micha

    9. November 2014 at 14:47

    habe ciavil von meinem arzt empfohlen bekommen. leider übernimmt das die krankenkasse nicht aber mir hilfts bis jetzt sehr gut seit 3 monaten

  4. timo

    10. November 2014 at 13:19

    Großes Lob erst einmal für eure Seite Ihr habt mir damit wirklich weiter geholfen. Bitte bitte bitte macht weiter so!

  5. Nic

    13. November 2014 at 11:41

    Vielleicht mal mit Disziplin auf die Ernährung achten und ins Fitness gehen, is ja kein Wunder das das Östrogen hoch fährt wenn jeder zweite schon nen Ranzen vor sich her schiebt!

  6. Michael

    17. November 2014 at 17:05

    Toller Bericht tolle Seite………

  7. peter

    11. Januar 2015 at 10:33

    Hallo ! hört sich alles gut an , doch etwas wenig positive kommentare.
    wenn dieses mittel so gute wirkung erzielt.werde erstmal bei Ärzten nachfragen !
    bei positiver info werde ich es gerne ausprobieren. bin bei sowas skeptisch.

  8. Stefan

    19. Januar 2015 at 10:02

    ich kann die Wirkung bestätigen. Ich verwende seit ca. 1 Jahr und kann nur Positives berichten. Ich bin biologisch 39 Jahre. Ich nehme allerdings von Weider ein hochwertiges Präparat, was u.a. beim grossen Internetkaughaus jederzeit zu einem guten Preis verfügbar ist – Tri-Complex Tribulus. Dir Regeneration hat sich verkürzt. Trainingsbedingte Gelenkentzündungen haben sich verringert bzw. bleiben aus. Auch das sexuelle Verlangen steigt und zwar zeitnah am Tag der Einnahme sowie der Muskelaufbau und dadurch auch die Motivation steigen deutlich und zeitnah.
    Noch am Rande bemerkt – es gibt einige gute Tribulus-Präparate am Markt und das mangelnde Interesse der Pharmaindustrie liegt eher an der schlechten Patentierbarkeit von solchen Naturwirkstoffen und damit auch die mangelnde Aussicht auf ein margenträchtiges Pharmaprodukt. Aber der Markt hat genug Anbieter.

  9. Ronny

    24. Februar 2015 at 11:08

    Frage ich werde 32 jahre ansich habe ich keine probleme mit einen hochbekommen oder sowas… Im gegenteil eher ist es bis jetzt so das ich beim gedanken daran schon könnte…. Aber das durchhalten (schnell kommen) ist da eher ein problem.
    Sollte ich da auch das probieren oder hat das eher keinen sinn?

  10. mihai

    15. April 2015 at 11:32

    Ich glaube das ganze hier ist fake!

    • Frank Kern

      15. April 2015 at 23:45

      HI Mihai,

      wie kommst du darauf? Wir nehmen (konstruktive) Kritik immer sehr ernst!

      LG,
      Frank

  11. Mitsch

    22. April 2015 at 0:19

    Gibt es auch eine grüne Pille?

  12. ben

    23. April 2015 at 21:56

    Das ist ein Test, um zu erfahren, ob die bisherigen Kommentare gefaket waren…

  13. Tom

    9. Mai 2015 at 11:58

    So ein Blödsinn bin mit 36 Vater geworden, mit 43 Vater geworden und jetzt werde ich 49 und noch mal werde ich Papa Und das nach Herz OP 2007 und Krebs Diagnose mit anschliesender Chemoterapie 2010 also meine Meinung lebt einfach ohne Hilfsmittel versucht Stress zu vermeiden und denkt nicht zu viel über Banalitäten nach und schon geht das Leben weiter und egal wie viele Millionen Spermien am Ende habt IHR gewonnen! Ein schönes Leben allen noch nie Aufgeben!

  14. Franz von Hahn

    22. Januar 2016 at 13:04

    Immer diese Geheimpillen.
    Ich will wissen, wie ban die Potenz wieder auf Vordermann kriegt, wenn man mit dem Rauchen endlich aufgehört hat.
    Viele Grüße,
    Franz von Hahn

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>