Endlich Nichtraucher – wir zeigen dir wie du es schaffen kannst

einfachmitrauchenaufhoeren

Neues Jahr, alte Vorsätze. “Endlich mit dem Rauchen aufhören” – dies dürfte wohl einer der meist ausgesprochensten Vorsätze sein, den man in der Silvesternacht zu hören bekommt. Doch so leicht uns dieser Satz zwischen altem und neuem Jahr von den Lippen geht, so hart ist doch die erfolgreiche Umsetzung, sobald der Alltag uns wieder fest im Griff hat.

Der nervige Chef, Stress, ein Bier zu viel und schwupp – schon hält man ohne darüber nachzudenken wieder den Glimmstängel in der Hand und der gute Vorsatz ist und bleibt mal wieder nichts weiter als eine schöne Illusion.

Du bist auch Wiederholungstäter, aber möchtest dich deinem ungesunden Laster 2015 endlich für immer entledigen?

In unserer großen Serie “Endlich Nichtraucher” zeigen wir dir gute Gründe für den Rauchstopp, warum uns das Aufhören so schwer fällt, welche Strategien dir helfen es trotzdem zu schaffen und welche Nikotinersatzmittel wirklich halten, was sie versprechen.

Teil 1: 10 gute Gründe, warum du endlich mit dem Rauchen Schluss machen solltest

Lungenkrebs, Raucherbein, Impotenz – es gibt viele Gründe, warum du dich endlich von der Zigarette trennen solltest. Die Wichtigsten haben wir dir hier noch einmal aufgelistet.

Dass der Tabakkonsum schwere gesundheitliche Folgen hat und jährlich viele Tote einfordert, ist sicherlich kein Geheimnis. Trotzdem kann der Absprung manchmal ganz schön schwerfallen. Denn vielmehr als nur eine lästige Angewohnheit ist Rauchen eine richtige Sucht.

Und trotzdem: mit der richtigen Motivation kannst auch du es schaffen endlich mit der Zigarette Schluss zu machen und in ein rauchfreies Leben zu starten.

Dafür haben wir dir hier noch mal die wichtigsten Gründe zusammengefasst, die dir die Fakten knallhart vor die Augen führen, aber gleichzeitig auch Mut machen sollen

1. Lungenkrebs-Risiken senken

lungenkrebsrauchen

Dass rauchen Lungenkrebs auslöst, dürfte dir bekannt sein. Aber wusstest du schon das ganze 90% aller Todesfälle durch Lungenkrebs vom Rauchen verursacht werden? Allein in Deutschland sterben jährlich ca. 43.000 Menschen an den Folgen von Lungenkrebs durchs Rauchen. Doch es gibt Hoffnung für dich – vorausgesetzt du lässt es endlich sein mit den Zigaretten. In diesem Fall verbessert sich deine Lungenfunktion schon nach 3 Monaten um 30%, nach nur 15 Jahren Rauchfreiheit hast du bereits ein ähnlich hohes Risiko für Lungenkrebs wie ein Nichtraucher.

2. Krebsrisiken reduzieren

endlichnichtraucherwerden

Rauchen erhöht nicht nur das Risiko für Lungenkrebs, sondern gleichzeitig auch für viele weitere Krebsarten, wie Luft-, Speiseröhren-, Bauchspeicheldrüsen- oder Nierenkrebs. Im Vergleich zu Nichtrauchern haben Raucher eine doppelt so hohe Wahrscheinlichkeit an Krebskrankheiten zu erkranken. Die gute Nachricht: Nach nur 10 Jahren ohne Zigarettenqualm kannst du das Risiko für die meisten Krebsarten deutlich senken.

3. Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen

rauchenherzkrankheiten

Als Raucher bist du wesentlich anfälliger für Herz-Kreislauf-Erkranken, wie Herzinfarkt oder Schlaganfall. Und auch hier macht sich ein Rauchstopp bezahlt: Nach nur einem Jahr als Nichtraucher verringerst du dein Risiko für einen Herzinfarkt um die Hälfte, nach 2 Jahren hast du fast das gleiche Risiko für andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie ein Nichtraucher, nach 15 Jahren erreicht dein Herzinfarktrisiko Normalwerte.

4. Rauchen führt zur Impotenz

rauchenmachtimpotent

Keine gute Nachricht für deine Männlichkeit: nach neuesten Erkenntnissen haben Raucher durchschnittlich ein 31% höheres Risiko für Potenzschwäche als Nichtraucher, bei Männern, die mehr als 20 Zigaretten pro Tag rauchen, sind es sogar 60%. Der Grund dafür: da Rauchen die Gefäße schädigt und die extrem dünne Penisarterie anfällig für Verstopfungen ist, kann Rauchen den für eine Erektion nötigen Blutfluss stark verringern, der Ständer bleibt aus und das Sexualleben leidet. Doch dass muss nicht sein!Studien zu Folge kannst du deine Errektionsfähigkeit schon ein Jahr nach der Zigarettenabstinenz um 25% verbessern. Aufhören lohnt sich!

5. Raucher sind anfälliger für Infektionskrankheiten

infektionskrankheitenrauchen

Du fängst dir gerne mal einen schönen Husten oder Schnupfen ein? Könnte am Rauchen liegen. Denn Rauchen greift nicht nur die Schleimhäute an, sodass diese anfälliger für Husten und Schnupfen sind, zusätzlich absorbiert Nikotin das mit der Nahrung aufgenommene Vitamin C. Doch bereits nach 9 Monaten als Nichtraucher bist du diese unangenehmen Begleiterscheinungen los: Dein Raucherhusten verschwindet und auch deine Anfälligkeit gegenüber Infekten lässt nach.

6. Geruch- und Geschmackssinn verbessern

Du kommst schon lange nicht mehr auf den Geschmack?Alles schmeckt irgendwie fad?
Kein Wunder! Jede Zigarette, die du rauchst zerstört die Fähigkeiten der Sinneszellen in Mund und Nase um zu riechen und zu schmecken. Um deine Feinschmeckerqualitäten und deinen Geruchssinn wieder auf Vordermann zu bringen, solltest du Schluss machen mit den Zigaretten. Und schon nach 48 Stunden wirst du einen Unterschied merken: Die Nervenenden wachsen nach und dein Geschmacks-und Geruchssinn verbessert sich deutlich.

7. Attraktivität steigern

rauchenhaut

Noch ein guter Grund aufzuhören: Rauchen macht dich in vielerlei Hinsicht unattraktiver. Nicht nur die Verfärbungen deiner Zähne und Finger, auch der
schlechte Geruch von Haaren und Kleidern lassen deine Chancen beim weiblichen Geschlecht rapide sinken.
Außerdem lässt Rauchen dich wortwörtlich “alt” aussehen: durch die schlechte Durchblutung der Haut wird der Prozess der Faltenbildung beschleunigt, dein Teint wirkt blass und grau – da helfen auch keine Cremes mehr. Ein Rauchstopp kann jedoch Abhilfe schaffen: Du bekommst ein frischeres Aussehen und hälst den Alterungsprozess deiner Haut auf. Wenn das Mal kein guter Grund ist dem Rauchen abzuschwören!

8. Fitter durchs Leben

nichtrauchenleistung

Rauchfrei zu leben steigert nicht nur deine Lebenserwartung, sondern wird auch deutlich deine Lebensqualität verbessern. Innerhalb von 9 Monaten nach dem Rauchstopp verbessert sich deine körperliche Fitness: dein Energielevel steigt, Müdigkeits- und Abgeschlagenheitserscheinungen verschwinden und du wirst allgemein belastbarer.

9. Geld sparen

geldsparenmitnichtrauchen

Rauchen ist ein teures “Hobby”. So wird nicht nur dein Körper von einem Rauchstopp profitieren, sondern auch dein Geldbeutel. Bei einem Preis von 5,20 € pro Schachtel und einem Konsum von einer Schachtel täglich, kannst du dir ganze 1900€ jährlich sparen. Für die gleiche Summe könntest du dir etwas Schönes leisten – wie wär’s z.B. mit einer Reise?

10. Lebenserwartung steigern

Du liebst das Leben? Dann hast du hiermit noch einen sehr guten Grund das Rauchen aufzugeben: Denn ein frühzeitiger Rauchstopp kann deine Lebenserwartung erheblich erhöhen – bis zu 10 Jahren sogar. Dabei gilt: je früher du aufhörst desto besser. Auf was wartest du also noch?

Hier fehlt noch was?
Ergänze diese Liste gerne um deine ganz persönlichen Beweggründe. Du solltest sie während des gesamten Entwöhnungsprozesses immer zur Hand haben – denn zusätzliche Motivation kann bei diesem Vorhaben nie schaden!

nichtrauchertabelle

Die Vorteile des Nichtrauchens im Zeitraffer

Nach 20 Minuten
Bereits nach 20 Minuten beginnt sich dein Puls und dein Blutdruck zu normalisieren. Auch die Körpertemperatur deiner Hände und Füße reguliert sich auf den Normalwert.

Nach 8 Stunden
8 Stunden nachdem du keine Zigarette mehr geraucht hast, riecht dein Atem deutlich frischer. Der Sauerstoffgehalt in deinem Blut steigt auf ein normales Niveau und der Kohlenmonoxidgehalt sinkt.

Nach 12 Stunden
Nach 12 Stunden ohne Zigarettenqualm ist dein Körper nahezu Nikotin-frei.

Nach 48 Stunden
Schon nach 48 Stunden wirst du die körperlichen Folgen des Nikotinentzugs nur noch in abgeschwächter Form wahrnehmen. Deine Nervenenden wachsen wieder nach und dein Geruchs-und Geschmackssinn verbessert sich.

Nach 3 Tagen
Nach 3 Tagen verbessert sich die Atemwegsfunktion.

Nach 3 Monaten
Etwa 3 Monate nachdem du aufgehört hast zu rauchen erhöht sich die Funktion deiner Lunge um 30 Prozent.

Nach 9 Monaten
Im Zeitraum von bis zu 9 Monaten nach dem Rauchstopp steigt das Energielevel deines Körpers. Du fühlst dich weniger müde und eine mögliche Kurzatmigkeit lässt nach. Raucherhusten verschwindet, die Stirn-und Nebenhöhlen sind wieder frei. Die sogenannten “Flimmerhärchen” deiner Lunge haben sich so weit wieder hergestellt, dass sie Infektionserreger hinausbefördern können.

Nach 1 Jahr
Nach nur einem Jahr sinkt das Herzinfarktrisiko um ganze 50 Prozent.

Nach 2 Jahren:
Nach ca. 2 Jahren nach dem Rauchstopp hast du fast das gleiche Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen wie ein Nichtraucher.

Nach 10 Jahren
10 Jahre nachdem du den Zigaretten abgeschworen hast, hat sich dein Risiko an Lungenkrebs zu erkranken um die Hälfte reduziert.

Nach 15 Jahren
Nach 15 rauchfreien Jahren ist die Wahrscheinlichkeit, dass du an Lungenkrebs erkrankst, ähnlich gering wie bei Nichtrauchern. Dein Herzinfarktrisiko erreicht Normalwerte.

rauchstoppinfografik

Du bist schon einige Male an deinem Versuch aufzuhören gescheitert, obwohl du hoch motiviert warst? Lese im nächsten Artikel, warum es so schwer ist, mit dem Rauchen aufzuhören.

Rating: 5.0, from 1 vote.
Please wait...
Frank ist leitender Redakteur für die Bereiche Gesundheit, Fitness sowie Liebe- und Beziehungen. Seit mehreren Jahren ist er aktiv als Lifestyle-Coach tätig und hat schon hunderten Männern mit der Bewältigung ihrer Probleme geholfen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>