Natürliche Abhilfe für altersbedingten Testosteronmangel

testosterone1

Mensch…ich werd’ vielleicht alt!

Oft, mit einer unerwarteten körperlichen Anstrengung verbunden, schleichen sich bei Vielen die ersten ängstlichen Gedanken ein. Auf einmal verlängert sich die Regenerationsphase nach dem gewohnten Work-out und die normale Trainingseinheit fällt einem auf einmal viel schwerer? Die so viel geliebte Arbeit am Eigenheim gestaltet sich auf einmal als zu mühsam, und man fühlt sich schneller ausgezehrt und müde?

Am meisten liegt einem dabei wohl der Umstand im Nacken, dass dies kein Normalzustand ist, und so mancher fühlt sich wie ein Schatten seiner selbst.

Das Problem könnte ein altersbedingter Testosteronmangel sein.

Vielen ist nicht bewusst, dass Testosteron eine maßgebliche Rolle im Alterungsprozess spielt, und für das körperliche Wohlbefinden unerlässlich ist. In einem in Lance Armstrongs Stiftung Livestrong.com erschienenen Artikel wird erklärt, dass der altersbedingte Abbau an Muskelmasse und Körperkraft mit einem Abbau des Testosteronlevels zusammenhängt. Testosteron stimuliert die Umwandlung von Körperfett in Energie und verleiht einem ein schlankes und dynamisches Aussehen. Sobald dieser Spiegel jedoch fällt, reagiert der Körper mit Abgeschlagenheit und der stoffwechselbedingte Umwandlungsprozess von zugeführter Energie in Muskelleistung liegt brach. Außerdem heißt es: ”Herzerkrankungen, Diabetes, Osteoporose und andere altersbedingte Erkrankungen hängen mit einem schrittweisen Abbau des Testosteronlevels zusammen.” ”Dieser Abbau führt zu Folgeerscheinungen wie z.B. Zunahme an Körperfett, Diabetes, Abgeschlagenheit, Einschränkung der kognitiven Wahrnehmungsfähigkeiten, Depressionen und Herzerkrankungen.”

Die Gabe pharmazeutisch hergestellter Testosteronersatzmittel ist eine, wenn auch von vielen Experten umstrittene, Lösung des Problems. Dies verlangt das zurate ziehen eines Facharztes und viele der angebotenen Mittel sind nicht unbedenklich für den Benutzer. Am besten ist eine sichere, langsame Steigerung des körpereigenen Testosterons. Als neu und völlig unbedenklicher Annäherungsversuch hat sich die Studie eines Expertenteams einer führenden ernährungspharmazeutischen Firma aus Cambridge, Massachusetts, erwiesen.

Zielsetzung des Projekts war die Entwicklung einer sicheren und effektiven und natürlichen Alternative, welche den körpereigenen Testosteronspiegel auf natürliche Weise wieder in Schwung bringt. Unter dem Namen  Ciavil ist es jetzt brandneu auf dem Markt erhältlich. Ciavil verlässt sich dabei auf gründlich erforschte, natürliche Testosteron-Booster wie z.B. Testofen®, dessen wissenschaftlich erwiesenen Inhaltsstoffe den eigenen, im menschlichen Metabolismus vorkommenden Testosteronspiegel, ankurbeln.

Völlig ohne unerwünschte Nebeneffekte hat Ciavil seine Eigenschaft, die Verbesserung der Ausdauer und Körperkraft innerhalb weniger Tage, unter Beweis gestellt. Fakt ist, dass die Produzenten von Ciavil eine Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit und der Ausdauer in Ihren Forschungsergebnissen bestätigen.

Worin liegt der Unterschied eines solchen Testosteron-Boosters im Vergleich zu anderen Mitteln?

Laut Angaben der Benutzer des Produkts sind die Resultate nicht von der Hand zu weisen. Von einem definierteren Muskelaufbau und schnelleren Regenerationszeiten, bis hin zu einer erhöhten Wachsamkeit und einer gesteigerten Ausdauer. Die Benutzer berichten von einer deutlich wahrnehmbaren, körperlichen und geistigen Veränderung, und dies durch eine sichere Steigerung des Testosteronhaushalts durch die Einnahme von Ciavil.

Ciavil wird nach strengsten Qualitiätskontrollen und unter Einbehaltung aller Qualitätsstandards hergestellt und ist in GNC-Shops jetzt überall erhältlich.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema können Sie hier finden.

No votes yet.
Please wait...
Frank ist leitender Redakteur für die Bereiche Gesundheit, Fitness sowie Liebe- und Beziehungen. Seit mehreren Jahren ist er aktiv als Lifestyle-Coach tätig und hat schon hunderten Männern mit der Bewältigung ihrer Probleme geholfen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>