Partnervermittlung – Neue Dating Trends in der Partnersuche

flirt1

Was steckt hinter den Partnervermittlungen mit neuen Dating Trends bei der Partnersuche wie des Silent Dating, Chat Roulette und Speed Hating für Singles?

Partnersuche mit neuen Dating Trends

Neue Dating Trends mit fantasievollen Namen, wie Silent Dating, Power Dating Jumping Dinner, Casual Dating. Chat Roulette und Speed Hating halten aus dem Ausland Einzug in den deutschen Partnersuche-Markt.

Silent Dating

Wie der Begriff Silent (Schweigen) vermuten lässt, wird bei diesem Date nicht geredet. Die Kommunikation beschränkt sich auf Mimik, Gestik und den schriftlichen Nachrichtenaustausch. Was zu sagen ist, wird auf kleine Zettel geschrieben. Die kurzen Botschaften entscheiden binnen weniger Minuten über Sympathie oder Abneigung bei dieser Art der Partnersuche.

Nach wenigen Minuten wechseln die Singles ihren Date-Partner.

Der Hintergrund besteht darin, dass sich die Flirtpartner auf sinnlicher Ebene kennenlernen sollen. Sie sollen sozusagen nicht von Beginn an alles zerreden.

Speed Dating

Hier treffen sich Singles zu einem „Geschwindigkeitsdating“. Beide Singles können sich im Frage- und Antwortspiel innerhalb weniger Minuten austauschen. Danach werden die Single-Partner gewechselt. Es kommt darauf an in kurzer Zeit zahlreiche nonverbale und personelle Informationen vom Gegenüber zu sammeln.

Die Zahl der Singles wird vom Veranstalter der Partnervermittlung auf etwa 10 bis 15 Singles je Geschlecht begrenzt.

Haben beide Singles auf dem Fragebogen ein „Ja“ zum Daten mit dem jeweiligen Gesprächspartner angekreuzt, erhalten Sie vom Partnervermittler die persönlichen Daten um miteinander Kontakt aufzunehmen.

Teilweise wird mit der „Formel 7“ geworben. Sieben Singles unterhalten sich sieben Minuten mit sieben verschiedenen Singles und geben nach sieben Minuten den Fragebogen ab.

Power Dating

Der treffendere Begriff für Power Dating wäre wahrscheinlich Gehirn-Dating. Der Ablauf ähnelt dem Speed Dating. Hier nehmen wesentlich mehr Singles teil. Die Zahl der teilnehmenden Singles ist faktisch nur durch die Zahl der Anmeldungen und den Veranstaltungsraum begrenzt. Die Singles erwartet eine Partnersuche-Großveranstaltung.

Das Zeitlimit beträgt nur etwa eine Minute. Danach wechseln die Gesprächspartner. Die Teilnehmer kreuzen auf ihrem Zettel ihre „Wiedersehen-Favoriten“ an. Der Veranstalter wertet im Anschluss die Übereinstimmungen aus. Er gibt die Kontakt-Daten der jeweils übereinstimmenden „Wiedersehen-Favoriten“ an die Singles weiter.

Innerhalb kurzer Zeit können Singles zahlreiche potentielle Partner checken.

Jumping Dinner

Jumping Dinner als kulinarische Variante des Dating kann schmecken, wenn nicht zu viele Köche den Brei verderben.

Grundlage bildet ein Drei- oder Vier-Gänge Menü. Jeweils zwei Singles bereiten eine Speise vor. Beispielsweise kocht bei dem Drei-Gänge-Menü je ein Single-Team die Vorspeise, den Hauptgang und die Nachspeise.

Das Essen nehmen die Singles gemeinsam in verschiedenen Räumlichkeiten ein. Auf der gemeinsamen kulinarischen Party tauschen sie sich die Rezepte aus. Schließlich geht Liebe durch den Magen. Selbst wenn der passende Flirtpartner nicht mit gegessen hat, so geht er nicht hungrig nach Hause.

Casual Dating

Beim Casual (lässig) Dating lernen sich die Singles im Internet kennen. Singles suchen eine Beziehung ohne Verpflichtung.

Einsame Singles und beziehungsfrustrierte Nicht-Singles wollen ihr Leben wieder mit erotischen Erlebnissen füllen.

Sie wissen, dass diese Beziehung nur von kurzer Dauer sein kann. Männer. Frauen und Paare treffen sich gelegentlich zu Intimitäten. Casual Dating ist mehr als keine kurze Affaire oder ein One Night Stand und weniger als eine Lebenspartnerschaft.

Chat Roulette

Chat Roulette läuft über die Web-Cam im Internet. Per Zufall werden die Web-Cams der Teilnehmer miteinander verlinkt.

Schnellredner sind gefragt, weil nach einer kurzen Zeit ein anderer Chat-Partner auf dem Bildschirm erscheint. Wer die Gelegenheit nicht nutzt, hat seine Chance verpasst den Gesprächspartner zu einem realen Date einzuladen.

Speed Hating

Der Trend des Speed Hating (Geschwindigkeit zu hassen) kommt aus England. Singles können sich so richtig anbrüllen bis die Fetzen fliegen. Nach etwa drei Minuten kann der Single am nächsten Teilnehmer seinen Frust ablassen.

Die Streithähne wechseln etwa zehn bis fünfzehn Mal. Je nach Streit-Lust gibt es beim Speed Hating verschiedene Varianten von weich bis knallhart.

Bei Variante eins jammern beide über alles was sie bedrückt und diskutieren anschließend darüber. In der zweiten Variante schimpfen die Teilnehmer auf Teufel komm raus über vorgegebene Reizthemen. Die dritte Variante wird als „Blind-Hate“ bezeichnet. Ein mit den Augen verbundener Mann muss auf gemeine Fragen von drei Frauen antworten. Die vierte Variante ist für ganz harte Singles. Auf eigene Gefahr darf man dem Gegenüber alles Negative an den Kopf werfen was man an ihm auszusetzen hat, Beleidigungen eingeschlossen.

Fazit

Partnersuche bleibt immer ein spannendes Thema unter Singles. Welchen Weg der Partnersuche gegangen wird, hängt vom jeweiligen Individuum ab. Schließlich ist jeder Mensch mit seinen Eigenheiten, Ansprüchen, Stärken und Schwächen und bei der Partnersuche einzigartig.

No votes yet.
Please wait...
Rebecca Gomec ist Redakteurin für die Ressorts Liebe & Beziehungen sowie Schönheit & Beauty. Bei Fragen und Anregungen ist Sie per Email (rebecca@netz-bote.com) erreichbar.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>