Warum Männer die scharf essen mehr Testosteron haben

testosteronscharfesessen

Forscher aus Frankreich haben herausgefunden, dass Männer die viel scharfe Speisen zu sich nehmen einen deutlich höheren Testosteronspiegel besitzen. In einer Studie mit über 100 Probanden im Alter von 18 bis 44 Jahren wurden die Essegewohnheiten, insbesondere die schärfe des Essens, festgehalten und mit dem Testosteronspiegel im Speichel verglichen. Dabei konnte man deutlich erkennen, dass die Männer die zuvor ihre Mahlzeiten scharf gewürzt haben (entweder mit Tabasco, Chili oder Pfeffer) um 11 bis 15% erhöht war.

Die Forscher konnten ausserdem einen Zusammenhang zwischen sozialer Dominanz, Aggression und risikofreudigem Verhalten nachweisen. Im Gegensatz dazu konnte man Männern mit niedrigem Testosteronspiegel einen verstärkten Hang zu Depressionen und lethargischem Verhalten beobachten.

Warum der Körper mehr Testosteron produziert wenn er mit scharfer Nahrung versorgt wird, ist noch nicht erforscht. In Testversuchen mit Ratten konnte aber ebenfalls einen Zusammenhang zwischen erhöhter Testosteronproduktion und Schärfe nachgewiesen werden.

Also liebe Männer: wir sollten uns die Currywurst schmecken lassen und öfter scharf Nachwürzen. Schliesslich beeinflusst scharfes Essen nicht nur den Testosteronspiegel, sondern kurbelt auch den Stoffwechsel an und verbrennt so mehr Kalorien.

Wer seinen Testosteronspiegel erhöhen möchte sollte sich unsere 7 Grundlagen zur Testosteronsteigerung durchlesen.

Link zur Studie

No votes yet.
Please wait...
Frank ist leitender Redakteur für die Bereiche Gesundheit, Fitness sowie Liebe- und Beziehungen. Seit mehreren Jahren ist er aktiv als Lifestyle-Coach tätig und hat schon hunderten Männern mit der Bewältigung ihrer Probleme geholfen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>